Über das Museum

1999 wurde das Friedrich Ludwig Museum durch die private Initiative Kunst und Kultur Kleines Wiesental unter Leitung von Herrn Dr. Viardot ins Leben gerufen; mit Unterstützung durch Leihgabe der Bilderfundus Friedrich Ludwig aus der Sammlung der Marien Family Group.

2010 wurde das Ludwig-Museum im ehemaligem Pfarrhaus von der Marien Family Group weitergeführt.

2012 wurde das Museum bis auf Weiteres geschlossen um Zeit und Ressourcen in eine komplette Archivierung der Werke und Aufarbeitung der biographischen Lebensabschnitte Friedrich Ludwigs zu konzentrieren. Das Museum ist seitdem – wie auch Friedrich Ludwig in seiner Sturm und Drang Zeit – auf Wanderschaft. Reiseausstellungen sowie ein Museumseröffnung in Ludwigs zweiter Heimat (Salzburg und Berchtesgadener Land) sind in Planung.